Bevorzugt kommen wir gerne zu Ihnen, zu Projekten an Schulen in Hamburg. Es besteht aber auch die Möglichkeit zu uns ins UKE zu kommen zu "Psychiatrie macht Schule" – Tag der offenen Tür für Schüler_innen oder auch in begründeten Ausnahmefällen einen separaten Termin hier zu vereinbaren. Abschliessend finden Sie Informationen zu unseren Perspektiven und zu den mit uns kooperierenden Institutionen der Lehrerfortbildung

Projekte an Schulen

“Irre menschlich Hamburg“ war bisher an mehreren tausend Unterrichtsprojekten für Schüler_innen der Unter-, Mittel- und Oberstufe aller weiterführenden Schulen  sowie der Grundschulen und Berufsschulen beteiligt. Die trialogischen Begegnungen beziehen sich auf die Lehrpläne verschiedener Fächer oder auf besondere Anlässe wie Projekttage oder Projektwochen.

Lehrer_innen wenden sich an uns, wenn sie ...

  • als Klassenlehrer_innen für die Thematik psychische Gesundheit einen speziellen Bedarf haben, oder wenn sie für bestimmte Vorhaben einen entsprechenden Hintergrund vorbereiten.
  • als Fachlehrer_innen in Biologie (das Thema “Psychische Erkrankungen“ ist Bestandteil des Lehrplans) präventive Impulse setzen wollen durch Erfahrungsberichte Betroffener.
  • Ethik / Religion unterrichten ("Leben mit Behinderung" ist Bestandteil des Lehrplans).
  • in der Oberstufe in den Fächern Geschichte, Kunst, Psychologie oder Deutsch zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen beitragen möchten.
Wir beraten die Lehrkräfte und versorgen sie mit altersgerechten und authentischen Materi alien. Nach Bedarf können Medien zusammengestellt werden. Schwerpunkt der Unterrichtseinheit, Projektwoche oder Sonderveranstaltung ist in der Regel der Besuch von Menschen mit persönlicher Erfahrung, die sich konstruktiv mit ihrer psychischen Erkrankung auseinandergesetzt haben. Die direkte Begegnung – auch mit Angehörigen und professionell Tätigen – hilft, Vorurteile zu entkräften und Ängste abzubauen, bei der Begegnung zwischen Betroffenen und Schülern wechselseitig.

Selbst betroffene Referent_innen sind bereit, z.B. zu folgenden Themenkreisen über ihre Erfahrungen zu berichten:

  • Extremer Eigensinn: Psychose
  • "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Leben mit Manie und Depression
  • Unterschiedliche Erfahrungen mit Cannabis: Drogen und Psychose
  • Stimmenhören – Botschaften aus einer inneren Welt?: akustische Halluzinationen
  • Leben auf der Grenze: Borderlinestörung
  • Botschaft der Schmerzen: Selbstverletzendes Verhalten
  • "Is(s) was?": Essstörungen
  • Wie Ängste das Leben einengen: Ängste
  • "Der Kobold in meinem Kopf": Zwänge

Es besteht aber auch die Möglichkeit, den Themenkreis "psychische Erkrankungen" allgemein oder mit verschiedenen Schwerpunkten zu behandeln, ebenso stehen Themen für Grundschule und Unterstufe zur Verfügung.

Perspektiven

Längerfristig planen wir, Vereinbarungen mit Schulen über einen längeren Zeitraum zu treffen – und zwar zu bestimmten Unterrichtsprojekten wie Filmabenden, Kunstausstellungen, sowie zu speziellen präventiven Angeboten zu treffen.

Zum Download Mediathek

Zum Download Medienecho

Zum Download Projekte Schulen

Lehrerfortbildung

  • LIP
  • LIA & BEP
  • schulinterne Lehrerfortbildung