Nächster Termin:

Mittwoch, 19. September 2018

Die Veranstaltungsseite für 2018 mit dem aktualisierten Programm finden Sie hier.

Analog zur "Nacht des Wissens" lud das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und der Verein "Irre menschlich Hamburg" zu einem "Tag der Psyche" ein. Unter dem Motto "Psychiatrie macht Schule" fand am Mittwoch den 12. Juli 2017 für Schüler_innen bereits zum 13. Mal ein Tag der offenen Tür statt. Neben 8 Vorträgen, 9 Filmen mit Diskussionsbeiträgen, 2 Autorenlesungen und einer Ausstellung standen vor allem 53 speziell konzipierte Workshops, sogenannte Schülerforen, im Mittelpunkt. Sie boten den Schüler_innen und Lehrer_innen direkte Begegnungen mit "Expert_innen durch eigene Erfahrung", Angehörigen, Therapeut_innen und Wissenschaftler_innen. Am Gelingen der 75 Einzelveranstaltungen waren über 100 Personen beteiligt sein, davon 80 Refernt_innen.

Ziel war ein Zuwachs an Toleranz im Umgang mit anderen und an Sensibilität im Umgang mit sich selbst – beides Voraussetzungen für psychische Gesundheit. Es ging um Themen wie "Extreme Dünnhäutigkeit" (Psychosen), "Gute Zeiten, schlechten Zeiten" (Manie und Depression), "Leben auf der Grenze" (Borderline-Störungen), Selbstverletzendes VerhaltenEssstörungenAbhängigkeiten und Süchte, ADHS und Autismus, SexualitätÄngste und Zwänge. Das Thema "Psychische Gesundheit" ist topaktuell – gerade auch für junge Menschen, denn Krankschreibungen nehmen zwar generell ab, aufgrund psychischer Erkrankungen aber zu.

Beteiligt waren die Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik und die Institute für Medizinische Psychologie sowie Sexualforschung und Forensische Psychiatrie sowie für Geschichte und Ethik der Medizin sowie für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.

Das Programm für 2017 gleicht fast dem Programm von 2016 (der zweite Kurzvortrag wurde mit dem vierten getauscht; der Film zum Stimmenhören wurde ausgetauscht; eine Autorenlesung erfolgt diesmal statt zum Thema Speed zum Thema Kiffen; bei den Schülerforen haben einige Referent_innen gewechselt, die Themen sind jedoch ähnlich den Themen von 2016; Forum 31 fand nur vormittags statt; Forum 34A fand diesmal nachmittags statt).

zum Download des Allgemeinen Schülerprogramms 2017, der Schülerforen 2017, des Anschreibens 2017 an die Schulen und des Lageplans

Weitere Informationen zum Programm der Veranstaltung wurden hier laufend aktualisiert:

—–

21.06.2017:

  • Die Veröffentlichung des Programms sowie die Freischaltung der Anmeldemaske ist für die kommende Woche geplant.
  • Informationen über das Medizinhistorische Museum Hamburg, finden Sie hier.
  • Infos zum Flower-(Devil-)Stick-Spiel finden Sie hier.
  • Deutsche Gesellschaft Zwangserkrankungen e.V. macht einen Info-Stand (Gebäude W37).
  • Autismus & ADHS Kompetenzwerk Turtle Steps macht einen Info-Stand zum Thema ADS/ADHS und Autismus-Spektrum-Störung (Gebäude W37).
  • Ausstellung "Erfahrungsschatz": Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung als Lebenslehrer und Genesungshelfer – Portraits in Wort und Bild (Gebäude W37)
  • Poster-Ausstellung vom Institut für Sexualforschung und Forensische Psychiatrie zu den Themen Pornografiekonsum und Intimrasur Jugendlicher
  • Kulinarische Versorgung erfolgt durch das Café Osterfeld (Gebäude W37).
  • Es wird einen Aufenthaltsraum für Sie als unsere Gäste geben, wo Sie sich austauschen und entspannen können (vor der Turnhalle in Gebäude W37).

Neu am 02.07.2017:

Neu am 04.07.2017:

  • Forum 30 A kann leider nicht stattfinden, da die Referentin verhindert ist (diesbezüglich wurde das Programm mit den Schülerforen im Download-Bereich aktualisiert).

 —–

Anmeldebedingungen für die Schülerforen

  • Ich bin mit den Anmeldebedingungen vertraut und werde dafür Sorge tragen, dass möglichst alle Teilnehmer_innen eines Schülerforums nach der Veranstaltung für jedes Forum einen kurzen Online-Fragebogen ausfüllen!
  • Von einer Schule mit primär beruflicher Orientierung kommend, melde ich mich nur nachmittags nach 13:30 Uhr an.
  • Ich buche nicht mehr als zwei Foren pro Schüler_in und meine Anmeldungen sind verbindlich.
  • Ich werde die Privatsphäre der Patient_innen respektieren und werde keine Fotos oder Filmaufnahmen auf der Veranstaltung erstellen!

Weitere Buchungshinweise für die Schülerforen

Für bis zum Donnerstag, den 06.07. eingegangene Anmeldungen zu den Schülerforen sandten wir Ihnen die Eintrittskarten zu (sofern nicht anders gewünscht), ohne die Sie nicht an den Foren teilnehmen können. Selbstverständlich können Sie oder Ihre Schüler_innen sich bis zum Abend vor der Veranstaltung anmelden. Die Karten wurden dann am Stand von "Irre menschlich" auf Ihren Nachnamen hinterlegt (Eingangsbereich Gebäude W37). Wir batten Sie, nicht mehr benötigte gebuchte Plätze bzw. nicht mehr benötigte Eintrittskarten so rasch wie möglich zurück zu geben, damit wir diese über das Buchungssystem wiederzur Verfügung stellen konnten. Ebenso konnten am Veranstaltungstag Einrittskarten am Stand von "Irre menschlich" getauscht werden, wovon reichlich Gebrauch gemacht wurde. Noch übrige Eintrittskarten wurden hier vergeben.

Bei der Buchung von Forum 8 B wurde in Ihrer Anmelde-Bestätigung leider Forum 9 B ausgewiesen (Forum 9 B gab es 2017 nicht). Ihre Buchung ist aber wie gewünscht für Forum 8 B und Sie erhalten dann auch Karten für Forum 8 B.

Forum 34 fand diesmal nachmittags statt, sollte von unserer Systematik eigentlich 34 B heißen, musste technisch bedingt nun unter 34 A laufen, was aber kein Problem sein gewesen sein sollte, da es nur ein Forum 34 gab.

Hilfestellung beim Buchungsvorgang für die Schülerforen

Falls Sie längere Zeit auf der Anmelde-Seite verweilen sollten, kann es sinnvoll sein, unmittelbar vor Auswahl der Foren, die Anmelde-Seite erneut zu laden. Das bewirkt, dass Sie dann auch die aktuelle Anzahl der noch freien Plätze angezeigt bekommen.

Zur Online-Anmeldung zu den Schülerforen 2017 (Wenn Sie Lehrer_in sind: Bitte gehen Sie je nach Möglichkeit das Programm in Ruhe mit Ihren Schüler_innen durch ohne voreilig gleich Schülerforen zu buchen, die dann doch nicht besucht werden!)

Nach unserer Erfahrung vom Vorjahr werden ohnehin ca. 50 % der gebuchten Plätze zurückgegeben, da nie alle angemeldeten Personen erscheinen, jemand für andere etwas gebucht hatte, die das dann nicht haben wollten oder manche vorzeitig gingen. Das Anmeldeverfahren zu den Workshops diente uns vor allem dazu, die Besucherströme zu lenken. Erfahrungsgemäß gab es also dann, wenn der Wunsch-Workshop bereits ausgebucht war, oft noch weitere, nicht uninteressante, Optionen.

Zu weiteren Veranstaltungen wie Kurzvorträge, Filme und Lesungen mussten Sie sich nicht anmelden!

Anreise zum UKE

Ein barrierefreier Zugang zu allen Veranstaltungen war möglich (zum Hörsaal Augenklinik, Gebäude W40 über den Haupteingang).

zum Feedback zu den Schülerforen (Dieser Link wurde erst am Veranstaltungstag freigegeben. Über die Fragen am Ende des Bogens können Sie uns auch eine Rückmeldung zu anderen Teilen der Veranstaltung geben. Die Auswertung erfolgte anonymisiert.)

Abgesehen von dieser Veranstaltung steht Ihnen "Irre menschlich Hamburg" das ganze Jahr über für Schulprojekte zur Verfügung.